>> Coffeeshop Marketer

Online Marketing Tools ein Muss für Marketer

Wer sein Geld im Internet verdienen will und dieses nicht total dem Zufall überlassen möchte kommt ohne Marketing Tools nicht aus.

In diesem Artikel stelle ich Euch eine Basis an kostenlosen Marketing Tools zusammen. Alle Tools sind entweder voll oder in eingeschränkter Funktion nutzbar und reichen für den Anfang völlig aus. Wer etwas Geld übrig hat um es in Marketing Tools investieren zu können, kann sich ja dann später immer noch überlegen welches für seine Zwecke die Aufgaben am besten erfüllt. Einige Tools überschneiden sich ein wenig in den Funktionen.

Möglichst viele Besucher über die Suchmaschinen

Jeder Webmaster möchte so viele Besucher wie möglich auf seiner Webseite haben und das am besten kostenlos. Eine der besten Quellen für kostenlose Besucher sind die Suchmaschinen. Hier spricht man auch von Organic Traffic.

Täglich suchen zu jeder Tages und Nachtzeit Millionen von Internetuser irgend etwas über die Suchmaschinen. Damit Du mit Deiner Webseite oder Blog einen Teil von diesem Traffic abzwacken kannst, musst Du erst mal wissen was diese überhaupt suchen. Nur dann überlässt Du nichts dem Zufall und kannst Deinen Content ( Text ) auf ihre Suchanfragen anpassen und ihnen das bieten was sie suchen. Um das heraus zu finden nutzt man Keyword Tools. Dieses Tool ist eines der wichtigsten wenn nicht sogar das wichtigste Tool im Internet Marketing.


Keywordanalayse

Eines der bekanntesten und meist genutzten Keywordtools ist der Google Keywordplanner.
Er wird von Google zur Ermittlung von verschieden Suchwörtern und Suchwort Kombinationen in Deiner Nische zur Anzeigenschaltung bei Google Adwords zur Verfügung gestellt.
Um dieses Tool nutzen zu können brauchst du eine Google Mail, welche Du Dir hier bei Google kostenlos einrichten kannst. Mehr Informationen zum Google Adword Tool findest Du hier. Konkurrenzanalyse
Neben der Keywordanalyse ist es oft auch notwendig zu einem passenden Suchwort die Konkurrenz zu bewerten. Das heißt zu überprüfen wie leicht oder hart dieses Suchwort bei den Suchmaschinen umkämpft ist um sich so einen Überblick zu verschaffen wie hoch der Aufwand sein wird um dort auch gut Ranking für das Suchwort zu ranken.

Zu diesem Zweck nutze ich eine ganze Reihe von Tools. Ein sehr beliebtes Tool ist die Toolbar von SEO Quake. Sie wird als add on in die Browser Toolbar installiert und ist auch absolut kostenlos. Ich nutze dazu den Firefox Browser. Ich habe diesen aus diesem Grund auf meinem mac wie auch auf meinem PC installiert. Hier findest Du eine ausführlichere Beschreibung zum SEO Quake Tool. SEO Qauke Tool >>


Nach dem ich mir mit dem SEO Quake Tool einen ersten Überblick verschafft habe und mich entschieden habe eventuell einen Artikel zu diesem Suchwort zu verfassen, gehe ich nun etwas tiefer in die Analyse und überprüfe ein paar Webseiten auf Ihre Backlinks hin.
Backlinks sind immer noch ein wichtiger Indikator für das Ranking egal was man so liest. Die Suchmaschinen erkennen nur inzwischen einen spammigen schlechten Link und bewerten nur noch die Backlinks, die es auch verdienen bewertet zu werden. Mehr dazu findest Du in meinem Ebook Suchmaschinen Richtig Verstehen ? link .
Backlink Test

Egal welches Tool ich nutze jedes Tool findet den einen oder anderen Backlink den das andere Tool nicht gefunden hat. Ich denke das liegt an der unterschiedlichen Arbeitsweise und Aktualität der Datenbanken des jeweiligen Tools.Von daher nutze ich eine ganze Reihe an Backlink Checker.


Backlinktest

Mein beliebtestes Backlink Tool ist der Tester auf http://www.backlinktest.com .
Der Umgang mit dem Tool ist total einfach. Url eingeben , Häkchen raus aus dem Quick check und den Haken unter auto www drinnen lassen. Mit diesen Einstellungen brauch das Tool zwar einige Minuten zur Auswertung.Dafür bekommst Du mehr Informationen zu den einzelnen Backlinks. Dieses Tool gibt Dir schnell einen Überblick über die Anzahl, Herkunft und Qualität der Links die auf die eingegeben URL linken.

Opensiteexplorer.org
Den Opensite Explorer von SEO MOZ benutze ich auch ganz gerne. Neben den Links zeigt er die Page Authority PA und die jeweilige Domain Authority DA an. In der freien Version kann man etwa 3 Anfragen täglich durchführen und die ausgegebenen Daten sind auf eine bestimmte Menge limitiert. Ansonsten kannst Du das Tool ausgiebig testen und dann entscheiden ob Du es vielleicht kaufst. Das gute an diesem Tool ist Du kannst neben der zu testenden Hauptdomain noch einige konkurrierende Domains zur gleichen Zeit checken lassen und in der Auswertung der Backlinks in den wichtigen Kriterien auf einem Blick miteinander vergleichen. Hier musst Du beim eingeben der Domain auf mit oder ohne www achten. Der Opensiteexplorer zeigt Dir exakt die Backlinks der Domain an wie du sie auch eingegeben hast.


OnPage Optimierung Tools

On Page bedeutet auf der Seite und ist der Bereich im Suchmaschinen Optimierung wo bestimmte Aktionen auf der Webseite direkt für ein besseres Ranking sorgen können.
In den letzten Jahren ist OnPage Optimierung wieder sehr wichtig geworden. Gerade dort ist eine Formel in aller Munde. Bisher war die Keyworddichte ein wichtiger Punkt in der OnPage Optimierung, sie gibt an wie oft das Suchwort im Verhältnis zur gesamten Wörteranzahl im Text enthalten ist und gab somit den Suchmaschinen einen Wert um die Relevanz der einzelnen Seite zu bestimmen. Das Ergebnis bezieht sich aber nur auf ein ganz bestimmtes Suchwort. Die Suchmaschinen wollen Ihre Ergebnisse stetig verbessern und beziehen auch ähnliche Suchbegriffe in die Bewertung zur Relevanz einer Webseite zu einem bestimmten Suchwort in ihren Algorithmus mit ein. Dies nicht nur über einen Seite sondern über die ganze Webseite.

Dazu verwenden sie die WDF*IDF Formel zur Berechnung. Ich habe schon viel darüber gelesen und obwohl ich eigentlich in Mathematik nicht gerade schlecht war habe ich Sie bis heute noch nicht verstanden. Doch aber kann ich Euch zeigen wie ich diese Information zur OnPage Optimierung nutze.


Überwachung und Analyse der der eigenen Webseite

Wichtig ist es natürlich auch zu wissen was auf der eigenen Seite passiert. Wie viele Besucher die Seite hat. Welche Seiten am beliebtesten sind, wie sich die Besucher auf der Webseite bewegen und wie langer sie sich auf den jeweiligen Unterseiten aufhalten und und und. Diese Daten sind sehr wichtig um Deine Webseite oder Blog optimieren zu können. Eines der bekanntesten Tools ist wohl Google Analytics aus dem Hause Google. Wer es aus welchen Gründen auch immer lieber etwas unbeobachteter mag kann auf das kostenlose Open Source Script Piwik zurück greifen.
Ich persönlich nutze beide Varianten und jedes hat seine Vorzüge.

Der eigene Blog Serie:


Was Dich vielleicht auch noch interessieren könnte.


Weiterführende Links:





Impressum & Datenschutz
Copyright 2014 by Coffee Shop Marketer Blog